International Village Show: Ekumfi Ekrawfo trifft Höfen

Insgesamt werden acht Ausstellungen über zwei Jahre in der International Village Show im Gartenhaus der GfZK zu sehen sein. Als erstes trifft Höfen aus Franken auf Ekumfi Ekrawfo aus Ghana. In beiden Dörfern wurden mit den Künstlerinnen zusammen lokale Produktionen initiiert, begleitet und zur Ausstellung gebracht.

Kathrin Böhm arbeitet seit 2006 in ihrem Heimatdorf  mit den Höfener Frauen an einer lokal geprägten Produktion zusammen, die an vertraute Materialien, Techniken und Geschichten anknüpft und in neue kollektive “Höfer Waren“ übersetzt. So fertigen die Höfener Frauen seit 2014 eine Spitze an. Über die Produktion hinaus geht es auch um das Schaffen eines sozialen, öffentlichen Raumes, der die Gemeinschaft nochmals neu und anders befragt und gleichzeitig festigt.
In Ekumfi Ekrawfo sind Schüsseln aus Bambus das erste Produkt, welches im Rahmen des Projektes verwirklicht wird. Die Zusammenarbeit von Antje Schiffers mit dem ghanaischen Dorf konzentrierte sich zunächst auf die Suche nach Arbeit für die dort lebenden jungen Frauen. Das große Bambusvorkommen der Region und dessen Nachhaltigkeit, machte die Wahl des Materials in Ekumfi Ekrawfo recht einfach und nach einiger Überlegung wurde die Wickeltechnik der Schüsseln, die ursprünglich aus Asien kommt, für die Dorfproduktion übernommen, auch weil sie gut für die Dorfbewohner in ihrem Alltag nutzbar sind.

 

 

 

 

Mit freundlicher Unterstützung von

logo_ksb_blauIKEA_StiftungindexBild_GoetheInstitutLogoffsd
Lädt…