Galerie für Zeitgenössische Kunst
Karl-Tauchnitz-Straße 9-11
D-04107 Leipzig

Büro 0341 - 140 81 0
Kasse 0341 - 140 81 26
Fax 0341 - 140 81 11
Email office@gfzk.de

Öffnungszeiten
Di-Fr 14:00-19:00
Sa-So 12:00-18:00
Jeden Mittwoch freier Eintritt.

Beide Ausstellungshäuser sind barrierefrei.

Öffentliche Führungen
Immer samstags und sonntags
13.00 Uhr und 15.00 Uhr

Eintrittspreise
GfZK-1, GfZK-2: 5€/3€
GfZK-1 + GfZK-2: 8€/4€
>Was das Ich von selbst erfährt< GfZK Leipzig 2014; Fotograf: Sebastian Schröder

Things we discover alone (Independent Learning)

(Deutsch) Hier wird Unmögliches ernsthaft durchdacht. Von Neugier angetrieben wird geforscht, entdeckt, ausprobiert und verworfen. Die künstlerischen Arbeiten verlassen gewohnte Denkwege, sie experimentieren, übertreiben und balancieren an den Grenzen des Möglichen.

weiterlesen...
Clara Montoya >Library

Collection Alphabet

From A to Z – not always in alphabetical order – the exhibition presents aspects of collecting, and invites visitors to begin an open and individual collection of their own.

weiterlesen...
International Village Show, Skizze für GfZK Leipzig

International Village Show

(Deutsch) Drei Jahre lang wird die „International Village Show“ in der GfZK aktiv sein und die kreativen Potentiale des ländlichen und urbanen Raumes ergründen.

weiterlesen...
Café bau bau, GfZK; Fotograf: Sebastian Schröder

Céline Condorelli: Café >bau bau<

(Deutsch) Seit Bestehen der GfZK wird das Café der GfZK in regelmäßigen Abständen durch Künstler_innen neu gestaltet. Für die Neuauflage des Cafés im Januar 2014 hat die GfZK die in London lebende Künstlerin und Architektin Céline Condorelli eingeladen.

weiterlesen...
Kerstin Flake: Fake Spaces 05, 2006

Gute Sicht

Since 2008, the Museum for Contemporary Art Leipzig has been showing parts of its collection in external locations for limited periods of time.

weiterlesen...

3 Oktober 2014

Die Ausstellungen sind geöffnet!

GfZK : 12:00

"Was das Ich von selbst erfährt? (Lernen in Eigenregie)", "Sammlungsalphabet"

4 Oktober 2014

20:00 Uhr Lesung von Jacek Hugo-Bader

Black Box im Café Neubau/bau bau : 20:00 4 Oktober 2014

Am 4.10.2014 um 20.00 Uhr stellt der renommierte polnische Journalist und Schriftsteller Jacek Hugo-Bader seine spannende literarische Reportage „Ins eisige Herz Sibiriens“ im Cafe Bau Bau der Galerie für Zeitgenössische Kunst (Karl-Tauchnitz-Str. 9, 04107 Leipzig) vor. Das Buch erscheint am 11. August diesen Jahres in deutscher Übersetzung und ist die literarische Beschreibung einer Reise von Moskau nach Wladiwostok. Die Lesung wird von Benjamin Voelkel, Lektor und Übersetzer des Buches, moderiert.

31 Oktober 2014

Die Ausstellungen sind geöffnet!

GfZK : 12:00